LR pixel

Welche Einschränkungen gibt es in der Verwendung des CoronaOne Lolli-Tests?

- Der CoronaOne Lolli-Test darf nur als professionelles In-vitro-Diagnostikum angewendet werden. Nicht zur Eigenanwendung durch Laien!
- Der Test darf nicht eigenständig von Personen mit starken visuellen, kognitiven und/oder motorischen Einschränkungen benutzt werden. Der Test kann von einer anderen Person für die Person durchgeführt werden. Die Nutzung einer Speichelprobe in einem Probensammelbehälter wird empfohlen (sieheSchritt 2)
- Der Test ist nicht für Personen geeignet, die unter aktuen Beschwerden im vorderen Mundraum leiden und/oder unter offenen Wunden im Mundraumleiden. Es besteht ein hohes Verletzungsrisiko
- Der Test ist nicht für Personen geeignet, die unter Mundtrockenheit leiden und/oder eingeschränkter Speichelproduktion leiden (Xerostomie)
- Der Test ist nicht für Personen geeignet, die Medikamente einnehmen, die Auswirkungen auf die Speichelproduktion und die Speichelzusammensetzung des Patienten haben
- Der Test ist eventuell nicht für Personen geeignet, die sich vor weniger als drei oder vor mehr als sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben
- Der Test ist eventuell nicht für Patienten geeignet, die keine Symptome aufweisen, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten. BeachtenSie hierzu die Hintergrundinformationen
- Der Test ist eventuell nicht für Patienten geeignet, die bereits einen Impfstoff gegen das Coronavirus erhalten haben

Welche Einschränkungen gibt es in der Verwendung des CoronaOne Lolli-Tests?

- Der CoronaOne Lolli-Test darf nur als professionelles In-vitro-Diagnostikum angewendet werden. Nicht zur Eigenanwendung durch Laien!
- Der Test darf nicht eigenständig von Personen mit starken visuellen, kognitiven und/oder motorischen Einschränkungen benutzt werden. Der Test kann von einer anderen Person für die Person durchgeführt werden. Die Nutzung einer Speichelprobe in einem Probensammelbehälter wird empfohlen (sieheSchritt 2)
- Der Test ist nicht für Personen geeignet, die unter aktuen Beschwerden im vorderen Mundraum leiden und/oder unter offenen Wunden im Mundraumleiden. Es besteht ein hohes Verletzungsrisiko
- Der Test ist nicht für Personen geeignet, die unter Mundtrockenheit leiden und/oder eingeschränkter Speichelproduktion leiden (Xerostomie)
- Der Test ist nicht für Personen geeignet, die Medikamente einnehmen, die Auswirkungen auf die Speichelproduktion und die Speichelzusammensetzung des Patienten haben
- Der Test ist eventuell nicht für Personen geeignet, die sich vor weniger als drei oder vor mehr als sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben
- Der Test ist eventuell nicht für Patienten geeignet, die keine Symptome aufweisen, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten. BeachtenSie hierzu die Hintergrundinformationen
- Der Test ist eventuell nicht für Patienten geeignet, die bereits einen Impfstoff gegen das Coronavirus erhalten haben