Was ist das Coronavirus und was ist COVID-19?

SARS-CoV-2 (früher 2019-nCoV) ist die Fachbezeichnung für ein im Jahr 2019 erstmalig aufgetretenes Virus, das zur Familie der Coronaviridae zählt. Umgangssprachlich wird das Virus häufig als „Coronavirus“ bezeichnet. Das Virus besteht aus Erbgut, in Form eines Strangs RNA, das von einer Hülle, einem sogenannten Kapsid, geschützt wird. Durch Einschleusen seines Erbguts in eine menschliche Zelle kann sich das Virus vermehren und schließlich eine Krankheit auslösen.

COVID-19 ist die Fachbezeichnung für eine akute Infektionskrankheit der Atemwege, die beim Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus auftreten kann. Die Krankheit kann eine schwere Lungenentzündung verursachen. Nicht jede Infektion mit dem Coronavirus führt zu COVID-19; teilweise verläuft eine Infektion auch symptomlos.

Was ist das Coronavirus und was ist COVID-19?

SARS-CoV-2 (früher 2019-nCoV) ist die Fachbezeichnung für ein im Jahr 2019 erstmalig aufgetretenes Virus, das zur Familie der Coronaviridae zählt. Umgangssprachlich wird das Virus häufig als „Coronavirus“ bezeichnet. Das Virus besteht aus Erbgut, in Form eines Strangs RNA, das von einer Hülle, einem sogenannten Kapsid, geschützt wird. Durch Einschleusen seines Erbguts in eine menschliche Zelle kann sich das Virus vermehren und schließlich eine Krankheit auslösen.

COVID-19 ist die Fachbezeichnung für eine akute Infektionskrankheit der Atemwege, die beim Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus auftreten kann. Die Krankheit kann eine schwere Lungenentzündung verursachen. Nicht jede Infektion mit dem Coronavirus führt zu COVID-19; teilweise verläuft eine Infektion auch symptomlos.