July 31, 2020

Die permanente Unsicherheit, Corona infiziert zu sein

Während der Corona Krise hat nahezu jeder Angst, sich mit dem Coronavirus zu infizieren oder bereits infiziert zu sein.

Die gängigsten, unspezifischen Symptome wie Husten, Fieber oder erhöhte Temperatur und Müdigkeit bei sich oder anderen zu beobachten, löst großes Unbehagen aus und führt dazu, Menschen mit den Symptomen stark zu meiden. Dementsprechend herrscht bei vielen eine extreme Unsicherheit, inwieweit der Kontakt zu anderen Menschen zuzulassen ist.

Unserer Meinung nach ist Vorsorge die beste Strategie, eine mögliche Infektion zu vermeiden und das eigene Risiko zu vermindern. Wie sie am besten präventiv gegen eine SARS-CoV-2 Infektion vorzugehen, um sich wieder sicherer beim Kontakt mit anderen Menschen zu fühlen, erfahren Sie im Folgenden:


Die ersten Schritte können Sie nahezu überall einhalten und sind einfach zu beachten:

1. Schritt: AHA Regel

Abstand: min 1,5m

Hygiene: regelmäßiges Händewaschen für min. 20sec

Alltagsmasken: Tragen eines Mund-Nase-Schutz. Bitte empfehlen Sie auch Ihren Mitmenschen, eine Maske zu tragen.


Um darüber hinaus, mögliche Infektionsketten klein zu halten, empfiehlt es sich, auch die folgenden Punkte zu beherzigen:

2. Schritt: zusätzlich

Bleiben Sie zuhause und arbeiten Sie, wenn möglich auch von dort

Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte durch Sport und gesunde Ernährung

Vermeiden Sie unnötigen Körperkontakt (wie Händewaschen oder Umarmungen)

Vermeiden Sie große Menschenansammlungen

Lüften Sie regelmäßig

Achten Sie auf Risikogruppen (chronisch Kranke, alte Menschen) und reduzieren Sie den Kontakt zu diesen

Sollten Sie bei sich selbst die gängigsten, unspezifischen Symptome (siehe oben) beobachten, kann dies ein Hinweis auf Covid-19 sein. Darüber hinaus können auch Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopf-/Gliederschmerzen und allgemeine Schwäche Zeichen für eine Erkrankung sein. Das Coronavirus äußert sich bei jeder Person sehr individuell. Dennoch verursacht das Virus bei den meisten Personen keine bis milde Symptome. Trotzdem sind durchaus auch schwere Verläufe möglich. Sollten Sie bei sich ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl oder eine akute Atemnot feststellen, kontaktieren Sie bitte umgehend einen Arzt.

3. Schritt: falls nötig

Konsultieren Sie einen Arzt bei starken Symptomen

bei akuter Atemnot: Notarzt Tel. 112


Darüber hinaus gibt es auch zusätzlich Möglichkeiten, die eigene Unsicherheit schnell zu reduzieren. Hierbei kommt eine Testung mittels eines Akuttests auf SARS-CoV-2 in Frage. Diese Tests erfolgen mittels eines Rachenabstrichs und stellen schnell und effizient den eigenen Gesundheitszustand dar.

CoronaOne bietet Unternehmenskunden einen Service per Coronavirus Abstirch-Kit an, in Absprache mit Ihrem Betriebsarzt können wir so schnell und effektiv in kürzester Zeit Mitarbeiter von Unternehmen testen.

Wir hoffen, Sie bleiben gesund und die folgenden Tipps geben Ihnen zukünftig wieder mehr Sicherheit

Ihr CoronaOne Team

Mehr von CoronaOne